06.02.2010

Ausdünnung der Flugpläne

Die zwei deutschen Billigfluglinien Air Berlin und Germanwings haben kürzlich beide eine Ausdünnung der Flugfrequenzen ab Sommer 2010 für Klagenfurt angekündigt, nachdem diese seit Herbst 2009 zum Teil täglich die deutschen Städte Köln, Hamburg, Berlin und Hannover mit Boeing 737 bzw. Airbus A319 parallel anfliegen. So wird Air Berlin ab Mai Hamburg nur mehr drei Mal die Woche anfliegen (derzeit 4x wöchentlich) und Germanwings wird diese Verbindung überhaupt streichen. Germanwings verbindet damit bereits ab Ende März nur mehr Köln-Bonn als einzige Destination fünf Mal wöchentlich mit Klagenfurt.

 

Auch bei Austrian wird derzeit über eine Reduzierung der Wien-Linienflüge debattiert. Austrian will ihre Bundesländerflüge optimieren und trat an die Bundesländer heran, um Subventionen von diesen zu fordern. Das Land Kärnten hat keine Bereitschaft gezeigt diese zu zahlen, ist aber in Verhandlungen mit dem Vorstand getreten, um ein Konzept zu finden, das sowohl im Interesse der Kärntner Wirtschaft, als auch in dem der Sparpläne der Fluglinie ist. Überlegt wird konkret eine Reduzierung der täglichen Wien-Flüge auf drei Rotationen mit 70-Sitzern (Dash 8-400) statt der unwirtschaftlicheren 50-Sitzer (Dash 8-300). Eine Neuausschreibung der Strecke wurde jedenfalls abgelehnt. Eine Lösung ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gefunden.

 

28.05.2009

Robin Hood ab Juni nach Zürich und Stuttgart

Für Überraschung sorgte kürzlich der österreichische Regionalcarrier Robin Hood. Wie erst jetzt angekündigt wurde, nimmt die 2007 gegründete Fluglinie mit ihren zwei Saab 340 mit Basis in Graz ab 09. Juni vier wöchentliche Nonstop-Verbindungen nach Zürich und ergänzend dazu eine Verbindung nach Stuttgart über Graz auf. Dabei gibt es auch die Möglichkeit durch Zwischenstopps von Klagenfurt nach Graz bzw. umgekehrt zu fliegen. Der Flugplan in der Übersicht:

 

Zürich-Klagenfurt:

 

* RH112 Abflug (ZRH) um 08:15h (MO-DO) - Ankunft um 10:10h (via Graz RH115)

* RH116 Abflug (ZRH) um 15:15h (MO-DO) - Ankunft um 16:25h

 

Klagenfurt-Zürich:

 

* RH115 Abflug um 11:35h (MO-DO) - Ankunft um 12:45h

* RH116 Abflug um 16:40h (MO-DO) - Ankunft um 18:55h (via Graz RH117)

 

Stuttgart-Klagenfurt:

 

* RH122 Abflug (STR) um 07:55h (MO-DO) - Ankunft um 10:10h (via Graz RH115)

 

Klagenfurt-Stuttgart:

 

* RH116 Abflug um 16:40h (MO-DO) - Ankunft um 19:10h (via Graz RH127)

 

28.05.2009

Air Berlin & Germanwings ab Herbst in KLU

Einen für den Kärntner Tourismus interessanten Konkurrenzkampf wird es ab Herbst 2009 in Klagenfurt geben. Die deutsche Lufthansa-Tochter Germanwings wird ab Ende Oktober Klagenfurt von Köln und Hamburg aus ansteuern. Während die bestehenden TUIfly-Routen (CGN, HAJ, HAM, TXL) durch die kürzlich eingegangene Kooperation mit Air Berlin durch dieselbe übernommen werden sollen, wird Germanwings (derzeit 26 Stück A319 in der Flotte) parallel dazu bis zu fünf Mal wöchentlich ebenfalls zwei der deutschen Städte anfliegen. Der Winterflugplan soll wie folgt aussehen:

 

Köln-Bonn (CGN):

- TUIfly/Air Berlin: täglich

- Germanwings: 1-3-567

 

Hamburg (HAM):

- TUIfly/Air Berlin: -2-4-67

- Germanwings: -2-4-6-

 

Berlin-Tegel (TXL):

- TUIfly/Air Berlin: -2-4-67

 

Hannover (HAJ):

- TUIfly/Air Berlin: -2-4-67

 

Die Tickets beider (Billig-)Fluglinien bewegen sich etwa im selben Preissegment und sind bereits buchbar.

 

27.01.2009

Änderungen im Sommerflugplan

Einige Änderungen wird es im Linienflugplan für den Sommer 2009 geben. So erreicht die letzte Abendmaschine der AUA aus Wien Klagenfurt um 22h statt wie bisher 21:30h, die OS937/OS938 am frühen Nachmittag fliegt nur mehr 3x die Woche und auch die Abendmaschine der Lufthansa aus München landet planmäßig bereits um 20:20h statt 22:30h wie bisher. Daneben kommt es zu geringfügigen Änderungen der Ankunfts- und Abflugzeiten. Der Sommerflugplan der TUIfly kann über deren Homepage (LInk), bzw. der komplette Flugplan inklusive der Hahn- und Stansted-Flüge der Ryanair für gewöhnlich bald über die Flughafen-Homepage abgerufen werden. Hier eine schnelle Übersicht über die Wien- und München-Flüge:

 

Wien-Flüge (Austrian Arrows):

 

* OS933 Ankunft um 08.00 Uhr (täglich, außer SA, SO)
* OS935 Ankunft um 11.10 Uhr (täglich)
* OS937 Ankunft um 14.40 Uhr (MO, MI, FR)

* OS939 Ankunft um 17.50 Uhr (täglich)

* OS929 Ankunft um 22.00 Uhr (täglich)

 

* OS944 Abflug um 06:00 Uhr (täglich außer SA, SO)
* OS934 Abflug um 08:25 Uhr (täglich)
* OS936 Abflug um 11:40 Uhr (täglich)

* OS938 Abflug um 15:15 Uhr (MO, MI, FR)

* OS940 Abflug um 18:15 Uhr (täglich)

 

München-Flüge (Lufthansa):

 

* LH3562 Ankunft um 12.30 Uhr (täglich)
* LH3564 Ankunft um 16.45 Uhr (täglich)
* LH3566 Ankunft um 20.20 Uhr (täglich, außer SA)

 

* LH3567 Abflug um 06:30 Uhr (täglich, außer SO)
* LH3563 Abflug um 13:45 Uhr (täglich)
* LH3565 Abflug um 17:35 Uhr (täglich)

 

Der Sommerflugplan startet Ende März.

 

19.06.2008

Neuer Bizjet in der Flotte von Goldeck Flug

Am Mittwoch, dem 18. Juni, landete der neue Bizjet des in Klagenfurt stationierten Bedarfsflugunternehmens erstmals, nachdem er erst Tage zuvor aus Amerika überstellt und auf die Registrierung OE-HPH in Österreich zugelassen wurde. Die Maschine vom Typ Falcon 2000 - in klassischer Ausführung - verfügt über 10 Sitzplätze, hat eine Reichweite von über 5000 Kilometern und ein maximales Startgewicht von über 16 Tonnen. Sie ist somit der größte Jet in der nun 7 Flugzeuge umfassenden Flotte der Goldeck Flug.

 

07.06.2008

Start der UEFA EURO 2008

Mit dem Eröffnungsspiel Schweiz gegen Tschechien in Basel wurde am Samstag dem 07. Juni offiziell die Fussballeuropameisterschaft in Österreich und der Schweiz eröffnet. In Klagenfurt (Spiele am 08., 12. und 16. Juni) werden zahlreiche zusätzliche Flüge sowohl im Charter- als auch Businessbereich und über 20.000 zusätzliche Passagiere erwartet. So ist bereits am Samstag die deutsche Nationalmannschaft aus Lugano eingetroffen. Während der Spieltage werden des Öfteren die Saab 2000 der Darwin Airline zu sehen sein, die vor allem als Teamshuttles zwischen der Schweiz und Österreich hin und her pendeln werden. Außerdem erscheint Austrian an den stark frequentierten Tagen mit Fokker 100 und Airbus 319/320/321 aus Wien, Lufthansa mit BAe 146, CRJ und Boeing 737 und diverse Chartergesellschaften mit Boeing, Airbus und ATR aus Warschau, Kopenhagen, Krakau, Köln, etc..

 

07.06.2008

Ryanair ab Herbst mit neuer Linienverbindung

Anfang Juni wurde der jüngst an Land gezogene Linienflug nach Frankfurt-Hahn (HHN) mit Ryanair vertragsfest gemacht. Die Flüge - beginnend mit 29. Oktober 2008 - können bereits über die Homepage gebucht werden. Die Strecke, die bereits 2005 für kurze Zeit geflogen wurde, wird vier Mal wöchentlich (MO, MI, FR, SO) bedient werden. Der Flughafen Hahn liegt etwa 120km westlich des großen Flughafens Frankfurt am Main (FRA) und hat sich neben London-Stansted (STN) zu einem der Drehkreuze der irischen Billigfluglinie entwickelt.

 

24.05.2008

Offizielle Übergabe des neuen Polizeihubschraubers

Am Mittwoch, dem 21. Mai wurde von Innenminister Günther Platter der vierte neue Polizeihubschrauber (OE-BXZ) des Innenministeriums offiziell an die Flugeinsatzstelle Klagenfurt übergeben. Rechtzeitig zur EURO08 stehen damit vier Hubschrauber des Typs EC-135P2+ zusätzlich für die Überwachung und Unterstützung aus der Luft in Österreich zur Verfügung. Insgesamt werden während des Zeitraums der EURO08 (Spiele in Klagenfurt am 08., 12. und 16. Juni) damit vier Helikopter des BM.I - neben zwei Ecureuils (eine FLIR) und einem Jet Ranger - am Flughafen Klagenfurt stationiert sein.

 

30.04.2008

Flugpolizei mit neuem Fluggerät unterwegs

Seit Ende April wird in Klagenfurt eine Maschine des Typs Eurocopter EC-135T-2 von der Flugeinsatzstelle Klagenfurt aus getestet. Ingesamt 8 Maschinen diesen Typs, sollen bis zum Beginn der EURO 08 im Juni an das österreichische Innenministerium ausgeliefert werden. Sie werden die bis zu 25 Jahre alten Hubschrauber des Typs Ecureuil ersetzen und damit die 18 Maschinen umfassende Flotte des BM.I auf neusten Stand der Technik bringen. Die neuen EC-135 - von denen allein beim Christophorus Flugrettungsverein derzeit 27 Maschinen im Einsatz stehen - bestechen vor allem durch die geringere Lärmproduktion, die zwei leistungsstarken Triebwerke, Nachtflugtauglichkeit, modernste Avionik mit Wetterradar und Autopilot, sowie geringeren Kostenaufwand bei Wartung und Reparatur. Auch in Klagenfurt wird eine solche Maschine im neuen rot-blau-silbernen Outfit der Flugpolizei früher oder später zu sehen sein.

 

30.03.2008

Start des Sommerflugplans - München neu, Düsseldorf weg

Mit dem Sommerflugplan starteten am Sonntag, dem 30.März die Linienflüge der Lufthansa von und nach München. Zum Erstflug kam ein CRJ 700 (Foto) zum Einsatz. Die Flüge werden nun Montag bis Samstag 3x und Sonntag 2x täglich stattfinden.

Der Flugplan sieht folgendermaßen aus:

 

* LH3562 Ankunft um 12.40 Uhr (täglich)
* LH3564 Ankunft um 18.30 Uhr (täglich)
* LH3566 Ankunft um 22.30 Uhr (täglich außer Samstag)

 

* LH3567 Abflug um 06:10h, Ankunft in MUC um 07:20h (täglich außer Sonntag)
* LH3563 Abflug um 13:25h, Ankunft in MUC um 14:35h (täglich)
* LH3656 Abflug um 19:00h, Ankunft in MUC um 20:10h (täglich)

 

Für die Flüge werden planmäßig die 46-sitzigen ATR 42-500 von Air Dolomiti eingesetzt, jedoch werden auch gelegentlich CRJ, Avrojets oder Airbusse in Klagenfurt zu sehen sein.

 

Der Linienflug der TUIfly nach Düsseldorf, welcher 3x wöchentlich durchgeführt wurde, ist mit selbem Datum eingestellt worden, wird aber möglicherweise im Winter wieder aufgenommen werden. Somit sind nur mehr 4 Destinationen ab Klagenfurt im Flugplan der Billigfluglinie.

14.11.2007

AUA stellt Frankfurt-Flug ein - Lufthansa reagiert mit München-Verbindung

Überraschend kam Anfang November die Meldung der AUA, dass mit Sommerflugplan 2008 die tägliche Frankfurt-Verbindung aus wirtschaftlichen Gründen eingestellt werden soll. Als Alternativen für die wirtschaftlich bedeutende Direktverbindung kamen sofort Flughäfen wie Wien als Drehkreuz und München - das mittlerweile die beinahe selben Anschlussflüge wie FRA ermöglicht - in Frage. Die AUA bestätigte nun die Streichung der Linie, da die Flugzeuge auf ertragreicheren Oststrecken benötigt werden. Die Lufthansa reagierte darauf prompt und stellt nun ab 30. März 2008 drei Mal täglich eine Verbindung nach München zur Verfügung. Die Flüge können bereits gebucht werden, Fluggerät wird eine ATR 42-500 sein.

03.08.2007

Leipzig-Flug wird eingestellt

TUIfly hat verkündet, dass mit 27. Oktober die Linienverbindung nach Leipzig-Halle eingestellt wird. Somit werden Flüge nur mehr bis zum Ende des heurigen Sommerflugplans durchgeführt. Grund für die Einstellung der Verbindung ist die mäßige Auslastung seit Beginn der Aufnahme vor 8 Monaten. Aufgrund dessen wird die Linie bis dahin auch nur mehr ein Mal wöchentlich (Sa) von TUIfly (mit B733 oder B735) angeflogen.

21.03.2007

Neue ATIS-Frequenz

Der Flughafen Klagenfurt verfügt ab sofort über eine neue ATIS-Frequenz. Die altbewährte Frequenz - 124.075 wurde durch die folgende ersetzt:

ATIS neu: 126.325

26.02.2007

Passagierzahlen 2006 liegen vor

Etwas länger hat es gedauert, aber jetzt wurden die Zahlen zum Passagier- und Frachtaufkommen 2006 am Klagenfurt Airport veröffentlicht. Diese sehen folgendermaßen aus:

 

Passagiere 2006:

409.004

 

Veränderung zu 2005:

-21,8 %

 

Prognose 2007:

488.400

 

Fracht 2006:

41t

 

Veränderung zu 2005:

-22,6 %

 

Prognose 2007:

50t

18.01.2007

Goldeck Flug ab sofort mit neuem Flugzeug in der Flotte

Das von Klagenfurt aus operierende Bedarfsflugunternehmen Goldeck Flug nahm am Montag, dem 15. Jänner ein neues Flugzeug des Typs Cessna Citation Excel in ihre Flotte auf. Mit der Registrierung OE-GCG (frühere D-CWWW) steht ab sofort eine zweite Maschine diesen Typs (neben OE-GCA) für den Flugbetrieb zur Verfügung. Insgesamt sind nun sechs Flugzeuge von Goldeck Flug in Klagenfurt stationiert. (Foto in alter Lackierung bei airliners.net: hier)

01.01.2007

Marke HLX verschwindet und wird mit Hapagfly zusammengeführt

Mitte Dezember hat TUIfly - der Mutterkonzern der zwei deutschen Ableger Hapag Lloyd Express und Hapagfly - die Zusammenführung der zwei Marken unter dem gemeinsamen Namen TUIfly bekannt gegeben. Ab 15. Jänner wird die 56 Flugzeuge starke Flotte der zwei Fluglinien unter diesem neuen Markennamen operieren, ab 2008 sollen auch die 6 anderen Fluggesellschaften des Touristikkonzerns TUI integriert werden. Nach und nach werden die Flugzeuge durch diese Umstellung auch eine eigene Lackierung erhalten (Beispielfoto).

... ältere Einträge