... meine Ausrüstung

Canon EOS 300D | Canon EF 75-300mm III | Canon PowerShot A720 IS | Sony DSC-P72 | Sonstiges

Canon EOS 300D

Die EOS 300D ist eine digitale Spiegelreflexkamera und verfügt über einen hoch= auflösenden CMOS-Sensor mit 6,3 Megapixeln. Als sie 2003 von Hersteller Canon auf den Markt kam, handelte es sich dabei um das erste Einsteigermodell überhaupt. Sie besticht vor allem durch ihr Preis/Leistungsverhältnis, was sie - durch ihren konkurrenzlos günstigen Preis - auch für Amateure erschwinglich macht. Vor allem im Bereich des "Spotten" ist sie eine beliebte und oft anzutreffende Kamera. Bemängelt wird das nicht sonderlich hochwertig wirkende Plastikgehäuse, welches jedoch robuster ist, als es aussieht. Der in dieser Preisklasse ungeschlagen günstige Preis ist aber auch durch in gewisser Weise eingeschränkte Funktionen erklärbar, wie zum Beispiel keine Blitzlichtkorrektur, keine Spiegelvorauslösung, USB 1.0-Schnittstelle, geringe Serienbild= geschwindigkeit oder keine direkte Möglichkeit zur Auswahl des Belichtungsmess= verfahrens, was aber gerade im Amateurbereich, kein großes Hindernis darstellen sollte.

Auch wenn in manchen Bereichen in der Herstellung gespart wurde, so besitzt sie ein Metallbajonett und ist mit mehr als 50 Standard-Objektiven kompatibel. Ihre Bauform eignet sich für handelsübliches EOS-Zubehör, die Objektiv-Serie EF-S ist  speziell nur auf die digitalen Spiegelreflexkameras wie die 300D zugeschnitten. Zu beachten ist auch, dass sie - bedingt durch die Größe des Sensors - einen Brennweitenverlängerungsfaktor (Cropfaktor) von 1,6  aufweist und sich somit für ein Objektiv mit einer Brennweite von 55mm, eine Brennweite von 88mm ergibt (oder 300mm - 480mm).

Im Standard-Kit wurde sie zusammen mit einem EF-S Objektiv 18-55mm angeboten, für einen Preis zwischen 1300€ und ab 2004 erstmals unter 1000€. Die Produktion wurde 2005 eingestellt, das Nachfolgermodell der 300D ist die EOS 350D mit 8,0 Megapixeln und um die fehlenden Funktionen erweitert.

Gekauft:

Juni 2005; Fotohändler Graz

Preis:

690 €

Zubehör:

Canon EF-S 18-55mm; BP-511 Lithium-Ionen-Akku; CB-5L Akku-Ladegerät; Software

 
Pro: Contra: Erweiterungsmöglichkeiten:
+ einfache Handhabung - USB 1.0 Batteriehandgriff BG-E1 Speedlite 550EX (Blitzgerät)
+ Bildqualität - schwacher Blitz Auslösekabel RS-60E3 Speedlite-Sender ST-E2
+ Preis/Leistungsverhältnis   Fernbedienung RC-1 / RC-5  
+ Akkulaufzeit   Okularverlängerung EP-EX15  
+ Kombiniermöglichkeiten   Speedlite 220EX (Blitzgerät)  
    Speedlite 420EX (Blitzgerät)  
       

Technische Daten:

BILDSENSOR:

Typ:

22,7 x 15,1 mm CMOS

Effektive Pixel:

ca. 6,3 Megapixel

Pixel gesamt:

ca. 6,5 Megapixel

Seiten-Verhältnis:

3:2

BILDPROZESSOR:

Typ:

DIGIC

ENTFERNUNGSEINSTELLUNG:

Typ:

TLL-CT-SIR mit CMOS-Sensor

AF-System/Messpunkte:

7-Punkt-Messung

AF Mess-Feldwahl:

Automatische Messfeldwahl, manuelle Messfeldwahl

AF Messwertspeicherung:

Ja

BELICHTUNGSSTEUERUNG:

Belichtungsfunktionen:

Auto, Porträt, Landschaft, Makro, Sportaufnahmen, Nachtaufnahmen, Blitz aus, P, Tv, Av, M, A-Dep

Belichtungskorrektur:

+/- 2 Blenden in 1/3 Stufen

ISO-Empfindlichkeit:

Auto (100/200/400), und 100, 200, 400, 800, 1600

Reihen-Aufnahme:

bis zu 2,5 Bilder pro Sekunde (bis zu 4 Bilder in Folge)

VERSCHLUSS:

Typ:

Elektronisch gesteuerter Schlitzverschluss

Verschluss-Zeiten:

1/4000s bis 30s, Langzeitbelichtung

WEISSABGLEICH:

Typ:

Automatischer Weißabgleich mit Bildsensor

Einstellungen:

Auto, Tageslicht, Schatten, Bewölkt, Kunstlicht, Floureszierendes Licht, Blitz, Individualfunktion

LCD-MONITOR:

Monitor:

1.8", TFT, ca. 118.000 Pixel

AUFNAHMEQUALITÄT:

Aufnahmequalität:

3072x2048 (LF/LN/RAW), 2048x1360 (MF/MN), 1536x1024 (SF/SN)

Komprimierung:

Fein, Normal, RAW (nur max. Auflösung)

FEATURES:

LCD-Hintergr.beleucht.:

Ja

Lupenfunktion bei Wiedergabe:

2-10fach

Selbstauslöser:

10 Sekunden

SCHNITTSTELLEN:

Computer:

USB (PTP)

Weitere:

Videoausgang (PAL/NTSC)

Speicherkarte:

CompactFlash Typ I/II